Buch: Wasser – Urquell des Lebens

Auf dieser Webseite haben wir die wichtigsten Informationen rund um die Themen Wasser und Wasseraufbereitungsgeräte veröffentlicht. Wer darüber hinaus Näheres zu speziellen Themen – zum Beispiel zur ganzheitlichen Sicht des Wassers – erfahren will, findet eine Fülle interessanter Fakten und Betrachtungen in unserem Buch. Dieses ist so aufgebaut, dass es auch als Nachschlagewerk genutzt werden kann.

Zum Shop

 

Buchrückentext

“Wir haben große Fortschritte gemacht.
Inzwischen wissen wir, dass wir beinahe nichts über Wasser wissen.”
Prof. Dr. Vladimir Voeikov, staatl. Univ. Moskau, Russland

Die materielle Wissenschaft versteht das grobstoffliche Wasser nach wie vor nur in Ansätzen, denn es gibt über 60 sogenannte Anomalien des Wassers, welche sich nicht an die physikalischen Gesetzmässigkeiten halten. Deshalb muss das Wasser wesentlich mehr feinstoffliche Aspekte enthalten, als über seine materielle Erscheinung erfasst werden kann.

Es wird auch aufgezeigt, wie neoliberaler Kapitalismus im Wasser Millionengeschäfte wittert und daraus massive Schädigungen für unser Wasser entstehen. Aber auch die Problematiken, welche in der Neuzeit zum Beispiel durch die Entwicklung der Akkumulatoren für Handys, Elektroautos usw. entstanden sind, werden erörtert.

Dieses Buch erfasst das Wasser als grob- und feinstoffliches essenzielles Element, also ganzheitlich. Es wird aufgezeigt, wie der Mensch in seinem ganzen Wesen mit dem Wasser verbunden ist und vom Element Wasser nicht nur abhängig ist, sondern auch stark geprägt wird. Das Wasser ebenso als Heilmittel einsetzbar ist, wird für viele etwas ganz Neues sein. Dabei interessiert natürlich der Markt mit den verschiedenen Wasseraufbereitungs- und Wasserreinigungsgeräten, für den das Buch eine grundlegende Orientierung bietet.

Wasser braucht unseren Schutz, grob- und feinstofflich. Ist das Wasser krank, ist es auch der Mensch, das Tier und die ganze Umwelt. Hier finden Sie die Orientierung, was ein ganzheitlicher Umgang mit Wasser bedeutet und wie sich ein solcher auf alles, was uns umgibt, positiv auswirkt.

Es liegt an uns allen, nachhaltige verbessernde Veränderungen herbeizuführen. Anders als bei der zur reinen Ablenkung hochgepuschten CO2-Hysterie kann hier jeder einzelne Mensch etwas dazu beitragen. Tun wir es nicht heute, kann es morgen schon zu spät sein.

Scroll to Top