Ausbildung zum zertifizierten Wasserberater SWS

Der bewusste Konsum von gesundem und reinem Wasser kommt immer mehr ins Bewusstsein der Mitmenschen und wird verstärkt zu einem Bedürfnis. Denn die stetig sinkende Qualität des Trink- und Mineralwassers, die Ausbeutung von Wasserressourcen durch die neoliberalen Kräfte, vor allem in Afrika und Südamerika, wird immer mehr zum Diskussionspunkt der Öffentlichkeit. Nicht verwunderlich, dass bewusste Mitmenschen gewisse Produkte der “Globalplayers” meiden oder gar boykottieren.

Es ist aber auch kein Zufall, dass die Umsätze der Firmen, welche sich im Bereich Wasserveredelung bewegen, Jahr für Jahr teilweise massiv zunehmen. Jedoch ist es leider auch so, dass sich Anbieter auf dem Markt tummeln, welche von sich behaupten, das beste Wasser mit ihren Geräten oder Produkten zu produzieren, diese Aussage jedoch einer Überprüfung nicht standhält oder zumindest infrage gestellt werden muss.

Erfahrungsgemäss sind viele „Wasserberater oder -referenten“ unterwegs und bieten Ihre Geräte an, ohne ein entsprechend tiefer gehendes Wissen. Bei spezifischen Fragen stehen diese dann sehr schnell einmal an.

Dieses Tagesseminar beschäftigt sich mit all diesen verschiedenen Themen, um Klarheit und einen besseren Argumentationsboden zu schaffen.

Ziel:

Das Ziel dieser Ausbildung besteht darin den Teilnehmer die Grundlagen des Wassers grundsätzlich, der Wasserfilterung, Wasseraufbereitung und Wasserveredelung und vielem mehr zusätzlich so weit zu vermitteln, dass sie beim täglichen Gespräch mit den potentiellen Kunden oder den Besitzern von Wasserveredelungsanlagen besser und tiefergehende Auskunft erteilen können. Die Erfahrung zeigt, dass die Besitzer von Wasserveredelungsanlagen immer mehr Details zu ihrem Wasser und der Anlage wissen wollen. Diesem verständlichen Bedürfnis, vor allem wenn die Anlage mehrere tausend Franken/Euro gekostet hat, soll somit Rechnung getragen werden.

Inhalt:

Der Inhalt des eintägigen Seminars besteht darin, die verschiedenen Grundlagen der Wassertechnik, der einzelnen Wasseraufbereitungsmöglichkeiten und Qualitätskontrollen aufzuzeigen und zu vermitteln. In der Übersicht sind dies folgende Themen:

  • Vorstellungsrunde und Einleitung
  • Was ist Wasser:
    • Chemische Zusammensetzung
    • Eigenschaften und Funktionen
    • Wichtigkeit für Mensch, Tier und Umwelt
    • Hexagonale Struktur
  • Problematiken des heutigen Trinkwassers:
    • sichtbare und unsichtbare Verunreinigung
    • physische Auswirkungen
  • Wichtigkeit und Messung der Wasserqualität:
    • pH-Wert
    • Leitwert
    • Redoxpotenzial
    • Ausflockung
  • Aufbau und Funktionsweise der verschiedenen Bauteile und Systeme (Reinigung):
    • Funktion der Umkehrosmose
    • Funktion der Ionisierung
    • Funktionen der verschiedenen Filter
    • andere Systeme
    • Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme
  • Energetisierungsmöglichkeiten:
    • Verwirbelung/Schauberger
    • Grander
    • Edelsteine und andere Hilfsmittel
  • Auswirkungen und Reaktionen im menschlichen Körper:
    • physiologische Grundlagen im Zusammenhang mit dem Wasser
    • auffangen der sogenannten Erstverschlimmerung
  • Tipps bezüglich Argumentation mit Interessenten im Zusammenhang mit dem am Seminartag vermittelten Wissen
  • Diskussionsrunde: Fragen und Antworten aus dem täglichen Arbeiten
  • Abschlussrunde

Das Seminar stützt sich nicht auf einer bestimmten Wasserveredelungstechnik ab, sondern bietet eine Grundlage für alle interessierten Wassergeräteanbieter.

Nicht zum Inhalt gehören Verkaufsschulung, Marketingmassnahmen usw. Dazu stehen andere passendere Seminare zur Verfügung.

Mitbringen:

  • Schreibutensilien
  • Dokumentationen zum vertretenen Gerät
  • Hilfsmittel, wenn vorhanden:
    • pH Sonde
    • Leitwert- und Redoxmessgerät
    • Ausflockungs-Flüssigkeit
    • Die Messgeräte (ausser pH-Sonde) können am Kurstag bei Bedarf bezogen werden. Bitte vorgängig anmelden.
  • Notizen bezüglich der täglichen Herausforderungen im Kontakt mit (potentiellen) Kunden

Zertifizierung:

Die Voraussetzung für die Zertifizierung besteht aus zwei Teilen:

  • Besuch des Tagesseminars
  • Ausarbeitung einer kurzen schriftlichen Arbeit, in welcher das System, welches vom Teilnehmer in erster Linie vertreten wird oder werden soll, in seiner Funktionsweise, seinen Vor- und Nachteilen und anderen Aspekten aufgezeigt und erklärt wird.
  • Es kann auch ein spezielles Thema aus dem Thematikkreis Wasser gewählt werden.

Beide Voraussetzungen dienen der Ermittlung, ob der Teilnehmer die Grundlagen der Wasserveredelung verstanden hat. In der Folge wird ein Zertifikat ausgehändigt, welches den Besitzer befähigt, sich zertifizierter “Wasserberater SWS” zu nennen.

Kosten Tagesseminar:

  • Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke                                          CHF 180.00
  • Zertifizierung (Bewertung der Arbeit, ausstellen Zertifikat)                                 CHF   50.00
  • Eingeschriebene Wiederverkäufer SWS                                                                  – 50 %

Ausschreibung mit Anmeldung

Scroll to Top