Gebrauchshinweise

Wird ein Wasseraufbereitungsgerät nicht oft genug laufen gelassen, kann die Molekularmembran verkalken, das heißt, in den sehr feinen Poren der Membran können sich Kalk- oder andere Partikel ablagern, sodass die Menge des produzierten Wassers in der Folge deutlich sinkt.

Dies tritt normalerweise erst nach etwa drei bis fünf Jahren ein und ist abhängig von der Wirksamkeit der Spülung, der Beschaffenheit des Leitungswassers und der Menge des produzierten Wassers.

Wir empfehlen Ihnen deshalb folgendes Vorgehen:

Lassen Sie das Gerät am besten täglich mindestens 5 Liter produzieren, sonst kann bereits nach wenigen Monaten die produzierte Menge Wasser abnehmen (je nach Qualität des Leitungswassers). Sie könnten den ersten Liter zum Blumengießen oder zum Bewässern Ihres Gartens verwenden und das nachfolgende Wasser in einen Wasserspender abfüllen. So haben Sie immer hochwertiges Wasser zur Hand.

Mit dem reinen Wasser kann auch Gemüse gewaschen oder gekocht und Kaffee oder Tee zubereitet werden. Auch zum Fensterputzen oder zum Reinigen von Brillen ist dieses Wasser hervorragend geeignet, da es auf den Glas- oder Kunstoffflächen keine Schlieren hinterlässt.

Im Durchschnitt konsumiert der Mensch täglich 2 bis 3 Liter Wasser. In einem Zweipersonenhaushalt sollten also allein für das Trinken 4 bis 6 Liter Wasser produziert werden.

Selbstverständlich ist der Bedarf an Flüssigkeit individuell verschieden. Trinken ohne durstig zu sein ist grundsätzlich genauso wenig ratsam wie zu essen ohne hungrig zu sein oder sich  schlafen zu legen ohne müde zu sein. Achten Sie aber dennoch auf diese Signale des Körpers, denn sie sollen ja etwas mitteilen.

Bei der Produktion von Wasser mit einem SWS-Gerät fällt circa 30 bis 40 Prozent Abwasser an. Die Kosten für das Ersetzen der Molekularmembran sind jedoch wesentlich höher als die Kosten für das Abwasser. Ab einem Wert von 400 Mikrosiemens ist eine Spülung erforderlich.

In unserem Buch finden Sie viele weitere Tipps bezüglich der Verwendung des Gerätes und des damit produzierten Wassers.

Scroll to Top